Kleine Öl-Kunde: Copaiba- ein wertvolles entzündungshemmendes Baumharz

 

Copaiba wird im in Südamerika und Asien geerntet. Die Copalbäume / Mari-Mari Baum sind sehr genügsam und anpassungsfähig. Sie können bis zu 40 m hoch werden und wachsen in Wäldern und in Feuchtgebieten und können bis zu 400 Jahre alt werden.

 

Die Bäume werden – so wie wir es in unseren Breitengraden kennen - angezapft um das klebrige Harz zu gewinnen. Dazu wird per Hand ein kleines Loch in den Stamm gebohrt und die Flüssigkeit wird in einem Behälter aufgefangen. Pro Jahr kann der Baum auf diese Weise 2 bis 3 mal angezapft werden und gibt dann durchschnittlich 4-5 Liter Copaibaharz. Um den Baum vor Pilzbefall oder Ungeziefer zu schützen , wird das Loch nach der Ernte mit Lehm verschlossen. Mit Wasserdampf wird dann das begehrte ätherische Öl  herausdestilliert. Das aus dem Harz gewonnen ätherische Öl hat einen hohen Anteil an Sesquiterpenen und verstärkt sogar die Wirkung anderer Öle.

 

 

Schon die Azteken verwendeten Copaibaharz wie Weihrauch. In Brasilien benutzen ihn die Ureinwohner, die Curanderos, um negative Energien zu vertreiben. 

 

Das Öl wirkt sehr hautpflegend, regenerationsfördernd und entzündungshemmend. Es wirkt beruhigend bei Magen-Darmproblemen, Gastritis oder Futtermittelunverträglichkeit. Bei Blasen- und Nierenproblemen ist es ebenfalls sehr gut einsetzbar und wirkt schmerzlindernd. Darüber hinaus wirkt es beruhigend und vermittelt eine sanfte Güte.

 

Es kann sowohl auf die Haut aufgetragen werden, in Shampoos oder Cremes beigemischt werden, als auch ins Fell eingestreichelt werden. In einer Kapsel kann es auch innerlich eingenommen werden oder eben auch per Diffuser vernebelt werden.

 

Für mich ist es eines der wichtigsten Öle, da es durch seine Sanftheit für Kinder und Senioren aber auch für unsere Haustiere besonders gut geeignet ist. Und ganz wichtig: es ist sogar Katzentauglich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Disclaimer

Die von mir zur Verfügung gestellten Informationen werden mit aller Sorgfalt zusammen getragen. Die Hausmittel und Rezepturen ersetzen aber keinen Besuch beim Arzt. Bei unklaren oder heftigen Gesundheitsbeschwerden gehen Sie bitte unmittelbar zum Arzt. Bei Schwangeren und Kindern immer vorher eine Anwendung oder Einnahme mit dem Arzt abklären. Wenn Sie meine Rezepte und Anleitungen nachmachen, dann tun Sie das auf eigene Gefahr. Es wird keine Haftung übernommen.

Kontakt

Chilling Life - Gutes für Mensch & Tier

Inhaberin: Gabriela Kostka

An der Weide 19

21401 Thomasburg

Germany

Fon: +49 (0) 5859 978337

Mobil: +49 (0) 171 3137431

Email: natur@chilling-life.de


Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos*  und grafischen Darstellungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollte Sie Teile davon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber. Er wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.

*Bildnachweis : Eigene, von Kunden  überlassene Fotos und  Fotos  von Canva